HHE_kl

Altes Kranwerk
1.4.2017 - 20.30 Uhr
Obolus 8,- /6,- €

”FEUERSPIEL”
Lesung mit Dr. Sven Brömsel
Kartenvorbestellung per Mail

 

Verehrt und angespien! –
Abend über einen Paradiesvogel

François Villons Ballade über die Vogelfreien ist für das Enfant terrible Hanns Heinz Ewers (1871–1943) wie zugeschnitten. Seiner Bücher wurden enthusiastisch gelesen, in über zwanzig Sprachen übersetzt und gleichermaßen verfemt und verbrannt. Der Autor hat polarisiert wie kein Zweiter, wurde so geliebt, dass sich eine junge Frau seinetwegen erschoss und – obwohl selbst promovierter Jurist – von Richtern für die Öffentlichkeit als untragbar empfunden hinter Gitter gebracht.

SchildkröteDer Dichter, Dandy, Filmpionier und Abenteurer des frühen 20. Jahrhunderts ist Meister der Inszenierung seelischer Abgründe und dunkler Poesie. Er ist Grenzgänger zwischen Bohème und bürgerlicher Existenz, zwischen sphärischen Welten und realen Drogen, zwischen Voodoo und Wissenschaft zwischen Provokation und Märchen, zwischen Cabaret, Theater, Film und Einsamkeit.

Der Schöpfer hypnotischer Traumlandschaften und bresthafter, entmenschter Bestialität war gleichsam anerkannter Ameisenforscher, sowie Übersetzer französischer und englischer Dichtung. Gerade das Unbestimmte, nicht Etikettierbare und sich Entziehende seines Schaffens machte ihn zum Liebling und Außenseiter seiner Zeit. Vielfach sind Figuren des frühen 20. Jahrhunderts dichotomisch verkürzt dargestellt und damit gesellschaftliche Verwebungen unzulässig verharmlost. Der Grenzgänger Hanns Heinz Ewers ist ein Beispiel für die kulturell und politische Komplexität historischer Ereignisse.

Buchrezension:
https://saetzeundschaetze.com/2015/02/06/
hanns-heinz-ewers-lustmord-einer-schildkrote/

 

 

s_broemsel

Dr. Sven Brömsel hat über Hanns Heinz Ewers Vorträge gehalten, Aufsätze geschrieben und seine Märchen und Erzählungen herausgegeben. Er arbeitet über Ästhetizismus um 1900, ist Literaturwissenschaftler und Philosoph. Publikationen u.a. in SZ, NZZ, FAZ. Mitherausgeber der »Renaissance« Walter Paters und eines Sammelbandes zu Walther Rathenau.

weitere Bücher:
https://verlag-ripperger-kremers.de/sven-broemsel