Kaltnadelradierung
Irene Beyer-Stange/Dipl.-Designerin

 

kaltnadelradierungKaltnadelradierung

Zunächst radieren, gravieren, erzeugen wir mit verschiedenen Werkzeugen ganz verschiedene Linien und Strukturen auf einer Erprobungsplatte. Nach dem Druck dieser Platte gehen wir auf Motivsuche und zeichnen im Kranwerksgelände  – Pflanzen, Architekturdetails oder Fundstücke. Selbstverständlich sind auch abstrakte Zeichnungen oder mitgebrachte Entwürfe eine gute Grundlage für eine Kaltnadelradierung.

Danach bereiten wir die Zinkplatte für die Verwirklichung unseres eigenen Motivs vor und nutzen beim Radieren mit der Radiernadel die gesammelten Erfahrungen von der Erprobung.

Die fertig radierte Platte drucken wir auf angefeuchtetes Kupferdruckbütten. Nach einem Probedruck in Schwarz sind auch farbige Abzüge möglich oder wir versuchen uns im Drucken à la poupée. Das Drucken erfolgt an der schweren Radierpresse in meinem Kurs- Atelier, ca. 400 m vom Kranwerk entfernt.

Im Materialpreis sind enthalten: Zeichenpapier, Transferpapier, Erprobungsplatte ca. 10 x 15 cm, Platte für Kaltnadelradierung ca. 21 x 15 cm, Büttenpapier für ca. 4 Drucke, ölhaltige Kupferdruckfarben, Lösungsmittel, Wischgaze, Nutzung von Werkzeugen und Presse. Strapazierfähige Kleidung und Kittel empfehlenswert!

Werktage im Kranwerk:
Tagesworkshop Kaltnadelradierung am Sonnabend, 27. April 2019
10 bis 16 Uhr
Tagesworkshop Kaltnadelradierung am Sonntag, 28. April 2019
10 bis 16 Uhr

Teilnehmerinnen / Teilnehmer: 4 bis 6

Gebühren: pro Tag 54,00 €
zuzüglich 8,00 € Materialgeld pro Person
 

Anmeldung bitte bis spätestens 1 Woche vor Workshop
über
www.kranwerk.com
oder direkt bei Irene Beyer-Stange
beyer-stange@web.de
oder telefonisch
034293 35875

 

Irene Beyer-Stange beim Internationalen UNESCO- Workshop Toy Design and Inclusive Play 2013 in Nürnberg IBS1

Irene Beyer-Stange

Wurde 1964 in Bautzen geboren, wuchs auf in Colditz, lebt schon lange in Naunhof. Ist Spielzeuggestalterin, erwarb ihr Diplom an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein Halle, arbeitet seit über 15 Jahren freiberuflich als Designerin mit dem Schwerpunkt Kind und Umwelt, unterrichtet außerdem und leitet Kurse im künstlerischen und kunsthandwerklichen Bereich. Entwickelte in den letzten Jahren eine starke Neigung zur künstlerischen Druckgrafik und zum Buchbinden. Ist verheiratet, hat drei Kinder, liebt die Farben blau und grün. Wald-und-Wiesen-Gänge sind für sie genauso lebensnotwendig wie Bücher und Bilder.