„Landparty“
 - pure Lebenslust -


Landparty_2013_web03



Sonntag
21.April 2013 von
10 - 19 Uhr
im Kranwerk Naunhof

Familienfrühlingsfest
“LANDPARTY”

Neben Folksmusik,
Aktionstheater, Straßen-
spielen & Klettergeräten der
Kulturinsel „Einsiedel“
ist es das regionale
Öko-Fest
für Direkt-Vermarkter
und zur Verabredung
für die Zukunft
 


10 Uhr Leipzig
Landpartie zum Ökofest
Treffen am: Haus der Demokratie
Berhard-Göring-Str./Connewitz
9.45 Uhr Treffen //10.00 Uhr Abfahrt
(Rückfahrt zum Hbf auch mit der Regionalbahn und
kostenlose Fahrradmitnahme möglich)
(hin & zurück 36km)

12-14 h VELO
Fahrradauktion
Ostschmedden, Bikes und Carbon-Renner
 

15.00 Uhr FORUM (Seminarraum)
Verrücktes Wetter oder Boten des Klimawandels?
Referent Dr. Volker Beer
 

16.00 Uhr FORUM (Seminarraum)
Vorstellung Petition an den Bundestag
Petent “Kultur-Faktur e.V.
Inhalt: Re-Industrialisierung und
Wirtschaftskontrollpflicht nach UN-Charta

 

AKW Naunhof


Das Ökofest ist Kranwerk pur. Das Kranwerk ist ein einzigartiges Objekt in der Kulturlandschaft, denn ist eine Initiative, welche ohne jegliche Subventionszuschüsse fast komplett in Eigenleistung wieder hergerichtet wurde, für fröhliches Kulturverbrauchen. Aber nicht auf Kosten der Kommune oder des Steuerzahlers. Es ist auch das einzige AKW in Deutschland, welches seit Beginn mit atomstromfreier Energie von Greenpeace-Energy versorgt wurde & wird. Mittlerweile ist auch der Gasbezug auf “Windgas” umgestellt. Deshalb fordern wir AKW’s zu Kulturhäusern.

Mit dem Ökofest wird die Intension dieser Einrichtung offenbar. Kultur im eigentlichen Sinn bedeutet „den Boden bereiten“, um anderntags die Ernte einzuholen. Der Förderverein “KulturFaktur e.V.” ansäßig im Kranwerk ist Ausrichter dieses Festes und stellt seine Aufgaben am Vereinsstand vor.

Der „Ökofest“ ist die Hauptveranstaltung des Kultur-Faktur e.V. im Kranwerk in Naunhof. Das Motto lautet „pure Lebenslust“.

Diese soll als Genuss ohne Reue im Vordergrund der Veranstaltung stehen. Dazu fährt man mindesten ein Stück übers Land um Selbsterzeuger, Direktvermarkter, Naturschützer, Kulturschaffende, Kleinkünstler und andere globale Wachstumshemmer anzutreffen. Bei den letztjährigen Ökotagen wurde es offenbar, dass dieses Thema interessiert. Die Gäste kommen aus dem gesamten Leipziger Umland, um sich zu amüsieren, zu orientieren und „nützliche“ Dinge zu verbrauchen.

Wir sehen im Konsumieren ökologisch und ethisch erzeugter Produkte regionaler Herkunft die einzige Chance, der globalen Umweltzerstörung, dem Verlust der heimischen Arbeit und der unwürdigen Ausbeutung der Schwellenländer Einhalt zu gebieten. Die Entscheidung dafür trifft jeder selbst. Obwohl man der übermächtigen Manipulationsmaschinerie der „unbrauchbaren“ Produkte-Werbung kaum entkommen kann -  ja fast resignierend gegenübersteht, sollte man es nicht unversucht lassen sich den Alternativen zu nähern, sich zu informieren und damit kleine Schritte aus der Misere zu beginnen:

Bundestags-Petition “Re-Industrialisierung”

Die Initiative www.marken-index.com ist eine Säule des neu gegründeten Verein “Kultur-Faktur e.V.” der dieses Thema in seiner Agenda thematisiert und ein ethisches Label ins Leben rufen will, um Kindern und Jugendlichen eine Alternative zur derzeitigen “Markenhörigkeit” zu bieten. Das alternativlose Angebot der ”outgesourcten” Konsumgüterproduktion veranlasste uns, eine Petition an den Bundestag und das europäische Parlament zu richten. Dazu 16 Uhr im Forum Diskussion und Vorstellung der Petition.

Auf dem “Biomarkt” gibt es ein Rendezvous mit regionalen Erzeugern vom Schuster, über den Tischler bis zum Öko-Landwirt. Wie in den letzten Jahren zu den Frühlingsfesten werden ein ganze Anzahl von Workshops vorgestellt, welche dann im Laufe des Jahres im Kranwerk
zu absolvieren sind.

Im Infobereich findet man Mitmach- & Infostände des Ökolöwen Leipzig, Regionalgruppe des BUND, Greenpeace Jugendgruppe Lpz sowie Stationen zum Thema Greenpeace Energie, ökologische Baubiologie, Solaranlagen, ökologische Farben, Kamine und Lehmbau. 

Folkmusik, Straßentheater, und Kinderaktionen ermuntern die Kids ihre Konsolen beiseite zu legen. Zum Beklettern stehen die ulkigen Geräte der Kulturinsel Einsiedel bereit.

Unser Biocafe “Landpartie” beginnt ab dem Ökofest seine Saison und lädt bis in den Oktober zum Sonntagsausflug ein.

 

Die Themen
Änderungen derzeit möglich, Links werden bei Zusage gesetzt

ökologisch Bauen/
Baubiologie

  • Lehmbau
  • Regenwassernutzung
  • Brennholznutzung
  • Brennwert-Heiztechnik
  • Solarenergie (thermische und photovoltaische Anlagen)

Ökomarkt:

Direktvermarkter
stellen sich vor

alternative
Freizeit & Erholung

Workshops

  • Schmieden
  • Steinmetzen
  • Tischlern
  • Jonglieren
  • Kräuterwande-
    rungen
  • Flechten
  • Drucken
  • Filzen
  • Töpfern

Organisationen:
(Vereine, Verbände)

Familienspaß:

  • Musik/Konzert mit
    PODKA” DD
  • Oswald und Heinrich Bandonionduo
  • Strassenkünstler & Einradfahrer “FRANKMAN”
  • Catharina Other Nykelharpa
  • Strassenspiele & Artistik
     

Eintritt/Impressum


Ermäßigte (Schüler/Stud.) 4, Euro
Normal 6,- Euro
Familie 15,- Euro


Veranstalter
Kultur-Faktur e.V.
Altes Kranwerk - Naunhof


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_________________________________________________

 


 

_HG10156_kl

 

_HG10351_kl02

 

_HG10362_kl02

 

_HG10375_kl03

 

_HG10397_kl

 

Atelier_kl

 

DSCN0005_kl02

 

Radl_da_kl

 

Theater_kl

 

_HG10003_kl

 

_HG1012002

 

Podka_kl

 

Kranbahnfrühling_kl

 

_DSF1277_kl

 

_HG10338_kl

 

_DSF1491_kl