Familienfrühlingsfest
LANDPARTY
AKW Naunhof - kommunikatives Zentrum
zur Verabredung für die Zukunft

Landparty_2015_webSonntag
19. April 2015
von 10 - 18 Uhr
im Kranwerk Naunhof

6tes AKW - Ökofest
Direkt-Vermarkter
Verbände, Umweltinfos
Foren, Workshops, Konzerte,
vegetarische- & regionale
Speisen & Getränke (konv. & bio)
Folksmusik, Aktionstheater,
Straßenspiele, Klettergeräte

Saisoneröffnung
Bio- & Radlercafé “Landpartie”

Kurzinfo Familienfrühlingsfest

1414Wem der Zukunftsplan unserer Welt nicht "wurst ist", wird an diesem Familienfrühlingsfest viel Freude haben. Direkt-Vermarkter, Verbände, Umweltinfos, Foren, Folksmusik, Aktionstheater, Straßenspielen & Klettergeräten der Kulturinsel „Einsiedel“ gestalten das 5te regionale Öko-Fest als fröhliche “Landparty”. Der Kranwerksverein Kultur-Faktur e.V.  stellt seine Jahresofferten und Workshops für Kinder & Erwachsene anschaulich vor Ort und in Echtzeit vor, mit Direktanmeldemöglichkeit beim Kursleiter. Nutzen Sie die interessanten Angebote der Umweltverbände BUND, Greenpaece, NABU, Ökolöwe Leipzig zum engagierten Mitwirken bei der Erhaltung und Schutz unser Welt und unmittelbaren Heimat. Regional-Produkte vom Handwerksmeister bis zum Kunsthandwerker stellen nach unserer Überzeugung das Alternativangebot zur globalen Massenware dar. Das Schwerpunktthema Umweltethik ist Satzungsinhalt des Kranwerks-Verein "Kultur-Faktur e.V." Kranwerksleiter Heiko Guter diskutiert 16 h im Forum "Konsum-Kompetenz" mit Euch über den Verlust der Wertschöpfung im derzeitigen globalen Handelsgebaren und ermuntert alle, welche sich ohnmächtig fühlen: mit dem Griff ins Warenregal des Kapitalismus die Welt zu verändern. Folkskultur und Konzerte mit "Romni" - Klezmer & Weltmusik, skurrile Bandonionmusik mit der WerksKapelle "Padam", Clown und Kindertheater "Setjan" und unerläßlich das Schmierentheater "ROKUS KOKUS" - Märchen wie sie wirklich waren. Das Speisenangebot ist kranwerkswerkstypisch natürlich, regional  und vegetarisch (konv. & bio) aus der Werkskantine und dem Holzbackofen direkt an der Kranbahn. Das ausgeschenkte Bier des Nerchauer Brauhauses ist in Bioqualität und frisch vom Fass. Die beliebte Fahrradauktion "Velo" hat wieder zahlreiche Räder im Angebot. Von der "Ostschmedde" über Vintage- bis zum Carbon-Renner ist alles dabei und in fahrtüchtigem Zustand.

LANDPARTY ist das Genussfest für alle Sinne, verbunden mit Visionen und
zur Verabredung für die Zukunft - machen Sie mit, es ist Ihre Welt.

FORUM Konsum-Kompetenz


marken_index_com0216.00 Uhr FORUM (Seminarraum)
...der Griff ins Warenregal des Kapitalismus
kann die Welt verändern - Du entscheidest

Konsumkompetenz ist in der Lage jedwedem Produkt
seine ethischen und sozialen Eigenschaften zuzuordnen.

   - Verlust der Wertschöpfungskette in Europa
   - Marketing - Katechismus des Kapitals
chinesisches_Kohlekraftwerk   - ohne Umsatz keine Umweltzerstörung
   - Sozialstandards, Arbeitsrecht, ethisches Lohnniveau
     in Billiglohnländern
   - wie fair sind Unfair-Produkte? 
   - ist die Bio-Kiwi aus Neuseeland öko?   
   - Marketinginstrumente: Nachhaltigkeit als Alibi
   - Greenwashing & Scheinökolabels

Gewinn- & Wertschöpfung der Erzeugernationen durch “Direkten Handel” &
gleicher Mindestlohn weltweit nach
Art. 23 UN-Resolution 217 A(III) von 1948

indexTTIP wird kommen,
die Ohnmacht des Verbrauchers wider den Imperien.
CAMPACT-AKTIONSTAG bundesweit 18.4.15

Petition
“Sozialethische  & ökologische Re-Industrialisierung Europas”
auf Campactplattform “WE-ACT” eingestellt.
bitte unterschreiben - danke

- Aushöhlung und Abschaffung des Sozialsystems
- Kommerzialisierung der Kulturlandschaft nach amerikanischem
   Vorbild
- Einführung genmanipulierter Speisen
(selbstverständlich ohne Deklarierung)
- Einklagung von Frackingkonzessionen
- Abschaffung des Renten- und Gesundheitssystems
- Privatisierung des Tafelsilbers des Gemeinwesens
 

Ökofest “Landparty“

Das Ökofest ist Kranwerk pur. Das Kranwerk ist ein einzigartiges Objekt in der Kulturlandschaft, denn ist eine Initiative, welche ohne jegliche Subventionszuschüsse komplett in Eigenleistung wieder hergerichtet wurde, für fröhliches Kulturverbrauchen. Es ist auch das einzige AKW in Deutschland, welches von Beginn an mit atomstromfreier Energie von Greenpeace-Energy versorgt wurde & wird. Mittlerweile ist auch der Gasbezug auf “Windgas” umgestellt. Deshalb fordern wir AKW’s zu Kulturhäusern.

Die “Landparty” ist die Hauptveranstaltung des Kultur-Faktur e.V. im Kranwerk in Naunhof. Das Motto lautet „natürlich - selbermachen“. Und hier wird die Intension dieser Einrichtung offenbar. Kultur im eigentlichen Sinn bedeutet „den Boden bereiten“, um anderntags die Ernte einzuholen. Der Förderverein KulturFaktur e.V. ansässig im Kranwerk ist Ausrichter dieses Festes und stellt seine Aufgaben am Vereinsstand vor.

_HG10205_klSelbermachen ist aktiver Umweltschutz, weil gekaufte Waren aus irgendwelchen Winkeln der Erde genau das Gegenteil sind. Selbermachen widerspricht den Umsatzerwartungen globaler Konzerne, spart Rohstoffe, verhindert Ausbeutung und ist klimafreundlich. Das Wiedererlernen handwerklicher Tätigkeiten führt vor allem bei Kindern und Jugendlichen zu Selbstvertrauen und Mündigkeit gegenüber den Dauerattacken der Werbeindustrie und zur Reflektion der Smartgeneration. Die simple körperliche Bewegung, das Tüfteln, dreidimensionales Denken und Vorausschauen sind gute Alternativen und allemal besser als stundenlang beim Gamen, Facebooken, oder schlicht vor der Glotze Zeit zu vergeuden. “Selbstgeschaffenem” verleiht man  große persönliche Wertschätzung. Man kommt in den Genuss den gesellschaftlichen Wert der Waren festzustellen, welche scheinbar billig und sorglos unsere Läden befüllen. Doch vor allem macht es Spass mit anderen Gleichgesinnten sich selbst auszuprobieren und dabei fast nebenbei ökologisch und ressourcenschonend Hand anzulegen.

“Der schlafende Riese” Verbraucher & Konsument - es ist Weckzeit.

Unzählige Debatten über Umwelt-, Natur- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit “verwehen im Winde”, sofern nicht der Einzelne bereit ist, sein Konsumverhalten zu verändern.  Sich selbst als Keimzelle und Machtfaktor globaler Intervention anzusehen und mit dem Griff ins Warenregal darüber entscheiden, wer, wo und zu welchen Bedingungen auf dieser Welt produziert. Es hat sich ein grundlegender Produktwandel im Kaufangebot der europäischen Supercenter in den letzten zehn Jahren vollzogen. Ob große, kleine oder keine Marken, hinter finsteren Marketing-Ungetümen verbirgt sich die Abschaffung der gesellschaftlichen Wertschöpfung, die Vertuschung klimarelevanter Umweltverschmutzung, das Ausbeutungsprinzip Lohnkostensenkung als Wachstumsindikator und der Entzug jeglicher behördlicher und fiskalischer Obhut. Globale Interessen missbrauchen Nachhaltigkeit, Fairtrade- & Biohandel als Werbegag.

_HG10347_klDaher soll “Genuss ohne Reue” im Vordergrund des sechsten Kranwerks-Ökofestes stehen. Dazu fährt man mindesten ein Stück übers Land um Selbsterzeuger, Direktvermarkter, Naturschützer, Kulturschaffende, Kleinkünstler und andere globale Wachstumshemmer anzutreffen. Bei den letztjährigen Ökotagen wurde es offenbar, dass dieses Thema interessiert. Die Gäste kommen aus dem gesamten Leipziger Umland, um sich zu amüsieren, zu orientieren und „nützliche“ Dinge zu verbrauchen.

Wir sehen im Konsumieren ökologisch und ethisch erzeugter Produkte regionaler Herkunft die einzige Chance, der globalen Umweltzerstörung, dem Verlust der heimischen Arbeit und der unwürdigen Ausbeutung der Schwellenländer Einhalt zu gebieten. Die Entscheidung dafür trifft jeder selbst. Obwohl man der übermächtigen Manipulationsmaschinerie der „unbrauchbaren“ Produkte-Werbung resignierend gegenübersteht, sollte man es nicht unversucht lassen sich den Alternativen zu nähern.

Auf dem Ökomarkt

An den Ständen findet man Mitmach- & Informationsangebote des Ökolöwen Leipzig, der Regionalgruppe des BUND, des NABU, Greenpeace-Lpz, Transitiontown, Lindentaler, Attac-Lpz, Amöba sowie Stationen zum Thema Greenpeace Energie, ökologische Farben, ökologische Baubiologie Lehmbau.  Auf dem “Ökomarkt” gibt es ein Rendezvous mit regionalen Erzeugern vom Schuster, über den Tischler bis zum regional Obstlandwirt. Wie in den letzten Jahren zu den Frühlingsfesten werden ein ganze Anzahl von Workshops vorgestellt, welche dann im Laufe des Jahres im Kranwerk zu absolvieren sind. Die Kursleiter sind vor Ort und für detaillierte Informationen ansprechbar.

13-14 h Fahrradauktion “VELO”
Auktionsaangebote
Ostschmedden, Bikes, Carbon-Renner & Teileflohmarkt
Vorstellung Sommerkurs “FIXIE bauen”
(18. - 20.8.)

Unterm Hammer sind nicht die “Fahrradgurken” vom Schrottplatz, sondern gute brauchbare Räder. Alle einmal in der “Hand gehabt” und alle fahrbereit. Von der gediegenen “Ostschmedde” über Oldies, Tourer, Mountainbikes, Fixies bis zu super Carbonbikes für ambitionierte Rad-Renner. Das Fahrrad - die wichtigste Erfindung der letzten zweihundert Jahre technischen Fortschritts. Umweltfreundlich, ertüchtigend, philosophisch, gesellig & gemütlich für die Einen, Hightec-Kampfmaschine für die anderen. Aber so gut wie ohne Nebenwirkung, wenn man vom Sportmissbrauch absieht und weiss, dass heutige Fahrräder zu 100% aus fernöstlichen Komponenten bestehen.

Sommer-Ökocamp 18. - 20.8.2015
“Upcycling - Neu aus alt”

Ob Patchworken aus Alt-Textilien oder aus altem oder wildem Holz Möbel bauen, 400 Jahre alte Sandsteine neu behauen und aus Schrott Kunstobjekte gestalten.  Der Hingucker ein “Fixie” - gebaut aus drei alten Fahrrädern. Die Welt hat mittlerweile so viel produziert, dass wir jahrelang ohne NEUWARE überleben würden. In gebrauchten Dingen Werte entdecken und neuen Produkten ihre Wertlosigkeit zuordnen, das kann Upcycling. Mit Spass an die Alternativen zur Konsumgesellschaft herantasten. Was braucht die Welt wirklich? Campdauer drei Ferientage mit vegetarischer Verpflegung.

1888Kultur pur

- Weltmusik mit “ROMNI aus MVP
- schwarzhumorige & schrullige Bandonionmusik
   mit der Werkskapelle “PADAM”
- “Setjan” -
Kindertheater, Clown, Jongleur
- Straßentheater & Puppenspiel mit “Rokus Kokus” und stetige
  Kinderaktionen auf dem Freigelände ermuntern die Kids ihre
  Konsolen beiseite zu legen. Zum Beklettern stehen die ulkigen
  Geräte der Kulturinsel Einsiedel bereit.

Unser
Biocafe “Landpartie” beginnt ab dem Ökofest seine Saison und lädt bis in den Oktober zum Sonntagsausflug ein.

_HG10388_kl

 Themen & Teilnehmer
vorbehaltlich Änderungen

Title_de

Europaweiter Aktionstag gegen TTIP & CETA
Wir sind dabei und hängen noch einen Tag dran

aktionstag

nabu02

greenpeace-energy0203

amoeba02

DSCF5097_kl24032015114_klInsektenhotel Kranwerk

Unser Insektenhotel: im AKW gefertigt aus Altholzbalken des abgerissenen Naunhofer Hauses Markt/Breitestr. Ausstackung durch Flechterei Marianne Deube (Foto), Holzbau Tischlermeister Mario Huke.

Der NABU baut mit Euch kleine tragbare Insektenhotels, für den Garten oder andere geeignete Stellen. Wir möchten Euch Anregung sein, überall Insekten-Nistplätze aufzustellen, um die Artenvielfalt heimischer Insekten zu erhalten.

Ökomarkt/Direktvermarkter/Kunsthandwerker

VELO - Fahrradauktion 13 - bis 14 Uhr

parade06

NERCHAUER Brauhaus
Regional-Bio-Bier
auch Direktverkauf in Flaschen
 
nerchauer_kl05

Buch-Antiquariat
15042015131

alber_header03

Kranwerks-Workshops

WERKTAG
2. & 3.5.2015

Sommer-Camp “UPCYCLING”
18. - 20.8.2015
(letzte Ferienwoche)
mit zelten und Halbpension

  • Rad & Tat “Fixie bauen”
  • Patchwork - Nähen (aus gebrauchten Textilien)
  • Tischlern (Alt- und Wildholzmöbel)
  • Glas-Upcycling
  • Jonglieren lernen (nach drei Tagen geht das)

Eintritt/Impressum

Ermäßigte (Schüler/Stud.) 4, Euro
Normal 6,- Euro
Familie 15,- Euro


Veranstalter:
Kultur-Faktur e.V.
Altes Kranwerk - Naunhof

 

 

 

 

 

_HG10156_kl

 

_HG10351_kl02

 

_HG10362_kl02

 

_HG10375_kl03

 

_HG10397_kl

 

Atelier_kl

 

DSCN0005_kl02

 

Radl_da_kl

 

Theater_kl

 

_HG10003_kl

 

_HG1012002

 

Podka_kl

 

Kranbahnfrühling_kl

 

_DSF1277_kl

 

_HG10338_kl

 

_DSF1491_kl