KB083402

Workshop Englische und Schottische Tänze

Diese geselligen Tänze werden in Formationen von 6-8 Tänzern getanzt und sind recht lebendig. Da sie nicht unbedingt paarweise getanzt werden, ist die Verteilung von Männern und Frauen  egal. Besondere Schritte sind nicht notwendig, sie werden gegangen oder gehüpft und setzen aber etwas Kondition voraus.

Diese abwechslungsreichen Figuren- und Gruppentänze laden Jung und Alt zum Mittanzen ein und sind so einfach, dass auch Ungeübte sofort einsteigen können. Allerdings sind bequeme Schuhe sehr zu empfehlen.

Workshop Renaissancetänze

Die Renaissancetänze stammen aus Frankreich und England des 16. und 17. Jahrhunderts. Während die englischen Renaissancetänze von John Playford Figurentänze sind und als Vorläufer der heutigen englischen Volkstänze gelten, sind die französischen Tänze von Thoinot Arbeau einfache Kettentänze und leicht zu erlernen.

Diese Tänze werden eher ruhig getanzt bzw. geschritten und wirken daher sehr aristokratisch. Sie sind eher für Erwachsene geeignet.

Workshop Kindertänze

Bei diesem Tanzkurs werden traditionelle Kindertänze getanzt, wie sie unsere Eltern oder Großeltern noch getanzt haben. Jedoch sind sie heute so bekannt und aktuell wie früher. Kinder von 2 bis 6 Jahren und natürlich die Eltern und Großeltern sind eingeladen mitzusingen, mitzuklatschen und mitzutanzen.

 

Kursleiterin
Christine Uhlmann

Ich bin derzeit selbständig tätig und möchte zunächst darstellen, wie ich zum Tanz gekommen bin. Da ich mich als ehemalige Englischlehrerin an der Leipziger Universität nicht nur mit der englische Sprache sondern auch mit der Britischen Kultur beschäftigt habe, d.h. ganz speziell mit englischen und schottischen Tänzen, habe ich bereits in den 80er Jahren in der Volkstanzszene in Leipzig Tanzkurse für englische und schottische Tänze geleitet. Außerdem habe ich in Zusammenarbeit mit der Tanz&SpringBand und derenTanzgruppe Mitmachtanzabende gestaltet. In dieser Zeit habe ich auch einen Lehrgang für Tanzmeister im Volkstanz an der Spezialschule für Leiter des künstlerischen Volksschaffens absolviert. Seitdem führe ich immer wieder Tanzkurse für deutsche, englische und schottische Tänze sowie traditionelle Kindertänze durch. Außerdem leite ich auch Renaissancetanzkurse mit Tänzen von John Playford und Thoinot Arbeau. Diese Tänze können auch mit dem Renaissancetanzensemble „Tourdion“ in historischen Kostümen aufgeführt werden.